• bluna-cux-kugelbake.jpg
  • bluna-ki-strand.jpg
  • bluna-ki-schiff.jpg
  • bluna-zg-matos.jpg

Wir – das sind Nicola und Maik – leben in Kiel, der Haupt­stadt des meer­um­schlungenen nörd­lichsten deut­schen Bun­des­landes Schles­wig-Hol­stein. Kiels Charme kommt nicht von groß­artiger Archi­tektur, son­dern durch die Lage. Kiel liegt näm­lich so­wohl an der Ost­see als auch am Nord-Ost­see-Kanal und ist über­dies um­geben von schö­nen Land­schaften, wie der Probstei und der Schlei­region. Stunden­lange Spa­zier­gänge sind am Strand, am Kanal, durch Wie­sen und Fel­der, an Bächen, Flüss­chen und Seen ohne weite An­reise über­all mög­lich.

Wenn man in solch einer durch das Wasser ge­prägten Um­gebung wohnt, liegt es nahe, einen Hund zu wählen, dessen Lieb­lings­element ebenso das Wasser ist. Als wir uns ent­schieden, einen Hund an­zu­schaffen, such­ten wir des­halb nach einem Wasser­hund. Nach eini­ger Re­cherche ent­schieden wir uns für einen Barbet, der cha­rakter­lich unseren An­sprüchen ent­sprach.

Da es zu der Zeit noch weniger Züch­ter in Deutsch­land gab als jetzt und diese zu dem Zeit­punkt keine Wel­pen hatten, mach­ten wir uns auf den Weg in die fran­zösisch­sprachige Schweiz und such­ten uns in der Zucht­stätte du Bois des Buis eine klei­ne brau­ne Hün­din namens Bluna aus, die wir fünf Wochen spä­ter aus der Schweiz ab­hol­ten.

Pepsi, Bluna und Maik

Wie sich heraus­stellen sollte, hatten wir die rich­tige Ent­schei­dung ge­troffen, und es be­gann eine wunder­schöne ge­mein­same Zeit mit un­serer Hün­din Bluna.

In der Zwischenzeit wuchs der Wunsch nach einem zweiten Barbet und eine passende Hündin kam in Ringwood im Süden Englands in der Zuchtstätte Novaforesta zur Welt.

So kam im späten Frühjahr 2015 die kleine Novaforesta Lily-of-the-Valley, von uns Pepsi genannt, in unser Leben.